Neuer Mould Engineer bei RIS Rubber

Zum Ende des letzten Jahres ist Mould Engineer Demen Hartman bei RIS Rubber ausgeschieden. Wir freuen uns, jetzt seinen Nachfolger vorstellen zu können: Seit dem 1. Januar ist Frank van Arnhem im Team von RIS Rubber.

Viel Erfahrung!

Frank verfügt über viel Erfahrung im Formenbau, vor allem für die Produktion von Formstücken aus Kunststoff. Sein Unternehmen Design-Molding befindet sich im selben Industriegebiet in Lelystad wie RIS Rubber. Das Wissen und die Erfahrung von Frank werden RIS Rubber dabei helfen, die Formen noch besser und effizienter zu gestalten. Ungeachtet der Unterschiede zwischen Gummi und Kunststoff gibt es bei den Formen auch viele Übereinstimmungen. „Das Wissen, das ich mir in den vergangenen Jahren angeeignet habe, gebe ich gerne an meine neuen Kollegen weiter.“

Entwurf einer Form

Beim Entwurf einer Form werden die Produktionsmethode, die Kautschukmischung, die Komplexität der Formenstruktur und die Abmessungen des Produkts berücksichtigt. Auch die Faktoren Langlebigkeit und Kosteneffizienz bei der Produktion spielen eine Rolle. „Eine gute Zusammenarbeit mit den Produktionsmitarbeitern, unserem technischen Leiter und dem QESH-Manager ist enorm wichtig, damit ein optimales Design entstehen kann.“

Wir freuen uns, dass Frank sich für uns entschieden hat, und auf die gemeinsame Arbeit für die Zukunft von RIS Rubber.

Sie möchten weiterhin über die Entwicklungen bei RIS Rubber informiert werden? Dann melden Sie sich unten auf der Website für den Newsletter an.