Sicherheit ist oberstes Gebot

„Sicherheit hat bei RIS Rubber hohe Priorität“, so QESH Manager Dirk van der Meulen. Er ist mitverantwortlich für die Ausarbeitung und Durchführung der Strategie für Qualität, Umwelt- und Arbeitsschutz. Das Ziel ist dabei immer, den Kunden ein Produkt zu liefern, das zu 100 % einwandfrei ist. In unserem Werk in Lelystad wurden vor Kurzem einige sicherheitsrelevante Veränderungen durchgeführt.

Schnelllauftür im Lager

RIS Rubber verfügt über ein aktives Team aus betrieblichen Hilfskräften, die regelmäßig die Sicherheit im Werk und auf dem Gelände unter die Lupe nehmen. Von ihnen kam der Vorschlag, im Werk eine Schnelllauftür einzubauen. Sensoren sorgen dafür, dass die Tür sich blitzschnell öffnet. So konnte die Sicherheit erheblich verbessert werden.

Gabelstapler mit neuer Technologie

Für das Werk in Lelystad wurde ein neuer Gabelstapler mit BlueSpot- und RedZone-Technologie angeschafft. Dieser wird von den Mitarbeitern schon aus großer Entfernung wahrgenommen, wodurch sich die Unfallgefahr verringert. Die neue Technologie wird jetzt in Lelystad getestet. Wenn die Ergebnisse positiv ausfallen, werden sämtliche Gabelstapler in den Werken in den Niederlanden und in Bulgarien mit BlueSpot und RedZone ausgestattet.

Auffrischungskurs

Die Mitarbeiter im Werk in Lelystad haben einen Auffrischungskurs zum Führen eines Gabelstaplers absolviert. Ihre fahrerischen Fähigkeiten und die Kenntnisse über Sicherheitsaspekte sind somit auf dem neuesten Stand. Bei dem Kurs ging es unter anderem um die Geschwindigkeit der Gabelstapler. Diese ist im Lager in Lelystad aus Sicherheitsgründen auf 8 km/h begrenzt.

Sie möchten weiterhin über die Entwicklungen bei RIS Rubber informiert werden? Dann melden Sie sich unten auf der Website für den Newsletter an.