Was ist Gummi?

Eine gute Frage: Was genau ist Gummi eigentlich? Die Fotos der Gummibäume (Kautschukbäume) mit ihrem weißen Milchsaft, aus dessen Milchsaft das Naturgummi, oder auch der Naturkautschuk, gewonnen wird, sind natürlich bekannt. Neben dem Naturgummi gibt es jedoch auch synthetisches Gummi, das heute weitaus mehr eingesetzt wird als Naturgummi. Synthetisches Gummi ist kein Naturprodukt, sondern es wird aus Erdöl hergestellt und es kann so produziert werden, dass es über andere Eigenschaften verfügt als das Naturgummi.

Das Material Gummi ist ein sogenanntes Polymer, das dehnbar ist und eine hohe Spannkraft besitzt. Daher wird es in zahlreichen Produkten eingesetzt, in denen diese Eigenschaften erwünscht sind, beispielsweise in Auto- und Fahrradreifen, Gummipuffern, Dichtungen, Matratzen, Schnullern etc.

Naturgummi (NR)

(Natur-)Gummi ist ein besonderes Polymer, da es in der Natur entsteht. Aus dem Baum Hevea brasiliensis wird täglich Saft abgezapft, der zu ungefähr 30 % aus Naturgummi, dem sogenannten Latex, besteht. Dieser dickflüssige Milchsaft ist eine Mischung aus Eiweißen und Wasser, in dem Gummipartikel enthalten sind. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte von Gummi.

Synthetisches Gummi

Synthetisches Gummi wird aus Erdölkomponenten hergestellt, die mittels eines chemischen Prozesses zu einem synthetischen Gummi (Polymer) verbunden werden. Es wurde damals in Amerika als Alternative zu Naturgummi entwickelt.

Eines der bekanntesten synthetischen Gummis ist SBR-Gummi, aus dem beispielsweise Autoreifen hergestellt werden. Weitere synthetische Gummipolymere sind unter anderem EPDM, NBR und FKM (Viton). (link per soort)

Zusatzstoffe

Damit das spätere Gummiprodukt seine spezifischen Eigenschaften erhält, werden während des Mischvorgangs chemische Stoffe (Zusatzstoffe, sog. Additive) zugesetzt. Dies geschieht sowohl beim Naturgummi als auch bei dem synthetischen Gummi.

Beispiele dafür sind:
Vulkanisationsmittel: Schwefel und andere Vulkanisationsmittel sorgen dafür, dass das Gummi vulkanisiert (erhitzt) werden kann und dadurch seine Elastizität und Dehnbarkeit erhält. Die Vulkanisation ist ein unumkehrbarer thermochemischer Prozess und der Grund dafür, dass Gummi nicht schmelzen kann.
Füllstoffe: Dies sind Stoffe wie Ruß und Silica, die dem Gummi mehr Stabilität verleihen.
Farbstoffe: Durch Farbstoffe erhält das Gummiprodukt die gewünschte Farbe.
Konservierungsstoffe: Dabei handelt es sich um Schutzmittel, die das spätere Gummiprodukt vor Verschleiß durch Alterung und Ozon schützen. Weichmacher: Dies sind ölhaltige Stoffe, die das spätere Gummiprodukt weicher machen.

Möchten Sie mehr über Gummi erfahren?

Bei RIS Rubber fertigen wir täglich unzählige Gummiprodukte an unseren Produktionsstandorten in Bulgarien und im niederländischen Lelystad. Suchen Sie ein bestimmtes Gummiprodukt? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Ganz gleich, was für ein Gummiprodukt Sie suchen, wir fertigen es.

Kontaktieren Sie uns hier

Sie haben eine Frage, wir haben die Kenntnisse und den Sachverstand.
Die Lösung schaffen wir gemeinsam.

Let’s make things together!