Ein innovativer Treppenfender für stationäre Baggergeräte

Die Koninklijke Boskalis Westminster N.V. ist mit ihrer Fachkompetenz ein führendes Unternehmen für Baggerarbeiten und maritime Dienstleistungen. Boskalis liefert innovative und wettbewerbsfähige Komplettlösungen für seine Kunden in der Offshore-Branche sowie in Häfen, Küsten- und Deltaregionen.

Neben dem Hauptsitz in Papendrecht unterhält das Unternehmen weitere Niederlassungen in aller Welt und ist in über 90 Ländern auf sechs Kontinenten aktiv.

Kooperation in Sachen Gummi

Große Schiffe sind häufig mit Gummireifen versehen. Sie sollen die Schiffe beim Anlegen oder wenn zwei Schiffe auf See nebeneinander liegen schützen. Außerdem erleichtern die Reifen der Besatzung das Betreten oder Verlassen des Schiffs. Solche Aktionen sind riskant, und deshalb haben Boskalis und RIS Rubber dafür eine Lösung entwickelt: den Treppenfender.

Treppenfender in groß und klein

Die Treppenfender sind in einer kleinen und einer großen Ausführung erhältlich. Mithilfe von Metallplatten werden die Fender am Schiff befestigt. Dank der intelligenten Konstruktionsweise lassen sich die Fender bei anstehenden Wartungsarbeiten problemlos austauschen. Auf die Metallplatten wird Gummi vulkanisiert. Auf diesem wird dann eine Gleitplatte aus HMPE montiert. Der Gummi dämpft die auftretenden Belastungskräfte und die Gleitplatte sorgt für einen minimalen Reibungswiderstand und verhindert dadurch Verschleißerscheinungen. Die Treppenfender sind so gestaltet, dass sie wie eine Leiter seitlich am Schiff montiert werden können. Auf diese Weise kann die Besetzung das Schiff sicher betreten oder verlassen. Für noch mehr Sicherheit sind die Fender außerdem mit einem Antirutsch-Profil versehen, eine Entwicklung, die sich hervorragend in das NINA-Sicherheitsprogramm von Boskalis einfügt. NINA steht für No Injuries, No Accidents.

Auf den modernen Testanlagen von RIS wurden die Treppenfender intensiv auf ihre Eindruckhärte und Scherfestigkeit hin getestet. Dabei wurde unter Druck analysiert, welche Folgen seitlich wirkende Kräfte haben. Ganz besonders wurde auch auf die Verformung des Gummis geachtet.

Die Zukunft

Dass die oben beschriebene Lösung in so kurzer Zeit entstehen konnte, war möglich, weil RIS sowohl die Entwicklung selbst durchführt als auch über eigene moderne Testanlagen verfügt. Inzwischen wurden einige sogenannte Backhoe Dredgers und – soweit möglich – auch anderes Gerät von Boskalis mit den Treppenfendern ausgerüstet. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zu mehr Sicherheit auf See – eines der wichtigsten Anliegen des Unternehmens. RIS Rubber ist denn auch stolz darauf, dass unser Knowhow hier zum Einsatz kommen konnte.
Stairfender small met HMPE glijplaat