Landwirtschaftliche Maschinen sind voll mit Gummiprodukten

Das Familienunternehmen GRIMME wurde 1861 als Schmiede in Damme gegründet. Vor über 80 Jahren entwickelte der Vater des jetzigen Eigentümers Franz Grimme senior die ersten Maschinen zum Ernten von Kartoffeln. Das waren die Anfänge der GRIMME Landmaschinenfabrik in der niedersächsischen Stadt Damme. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Unternehmen zum Komplettanbieter in der Kartoffel-, Rüben- und Gemüsetechnik. In über 120 Länder der Welt kommen die bekannten roten Maschinen zum Einsatz.

An den modernen Produktionsstandorten in Damme und Rieste werden nicht ausschließlich die GRIMME Maschinen (Bodenbearbeitung, Legen und Säen, Pflanzenpflege und Erntemaschinen) gebaut, sondern auch die Sieb- und Förderbänder hergestellt, die über die Tochtergesellschaft RICON vermarktet werden. Weltweit sind innerhalb der GRIMME Gruppe über 2.400 Personen tätig.

Gummi-Formartikel für die Landwirtschaft

GRIMME verwendet an seinen Erntemaschinen häufig Gummi-Formartikel. Diese werden unter anderem von RIS Rubber hergestellt. Für die Sieb- und Förderbänder gummiert RIS Rubber die lgelstäbe in zahlreichen Längen und Ausführungen. Diese Gummistäbe sorgen dafür, dass die geernteten Gewächse auf der Maschine von der Erde getrennt werden, ohne dass sie dabei beschädigt werden. Außerdem liefert RIS Rubber Krautschläger, die das Kraut von den Kartoffeln und Zuckerrüben entfernen, und wir gummieren große Transport- und
Antriebswalzen, die die Sieb- und Förderbänder in Bewegung setzen.
 
Grimme Ricon Landwirtschaftliche Maschinen
 

Maßarbeit

Alle Produkte, die RIS Rubber für GRIMME herstellt, sind Maßarbeit. Gemeinsam mit dem Kunden beurteilen wir für jedes Produkt, welches das beste Material für eine spezielle Anwendung ist. Die Herstellung von Gummi-Formartikeln für den landwirtschaftlichen Bereich erfolgt in unserer Fabrik in Bulgarien. Von dort aus werden Kunden direkt beliefert.

Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen GRIMME und RIS Rubber stammt bereits aus den 80er Jahren. Da GRIMME immer wieder neue innovative landwirtschaftliche Maschinen und Lösungen entwickelt, hat die Zahl der Produkte, die RIS Rubber liefert, erheblich zugenommen. Außer mit GRIMME arbeitet RIS Rubber auch eng mit den anderen Unternehmen der Gruppe, wie z.B. mit RICON (Sieb- und Förderbandtechnik) in Rieste und INTERNORM (Kunststofftechnik) in Damme, zusammen. Trotz ihrer Größe ist die GRIMME Gruppe noch immer ein richtiges Familienunternehmen, bei dem die nächste Generation bereitsteht, das Ruder zu übernehmen. Dies entspricht den Entwicklungen, die RIS Rubber in den vergangenen Jahren durchlebt hat und auf die wir sehr stolz sind.

Möchten Sie mehr über die Produkte erfahren, die wir für den landwirtschaftlichen Bereich herstellen? Rufen Sie uns zum Erhalt weiterer Informationen einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail.